Artikel » CD-Reviews » Cold Feet Control - Tales Of The Brokenhearted Artikel-Infos
   

CD-Reviews   Cold Feet Control - Tales Of The Brokenhearted
05.03.2013 von Piety





“Zu spät für eine wirkliche Innovation“



Artist: Cold Feet Control

Herkunft: Vaasa, Finnland



Album: Tales Of The Brokenhearted (EP)

Spiellänge: 19:06 Minuten

Genre: Experimental Metal Screamo

Release: 01.03.2013

Label: Inverse Records

Link: https://www.facebook.com/pages/Cold-Feet-Control/282081181815358

Klingt wie: gesanglich wie A.F.I.

Produktion: Ansa Studio in Ulvila

Bandmitglieder:

Gesang – Denis Hautaniemi
Gesang– Mika Lahti
Gitarre – Juuso Bergdahl
Gitarre – Tommi Dahl
Bass – Mikko Keränen
Schlagzeug – Jari Ketola

Gastmusiker:

Keyboard – Veli-Matti Kananen & Jarkko Ripsomaa

Tracklist:
  1. Through The Woods
  2. Bridges Burned
  3. Walls Between Us
  4. Project Horizon
  5. Imagination




Die Band Cold Feet Control wurde 2011 von Gitarrist Juuso Bergdahl und Sänger Denis Hautaniemi mit dem Gedanken, eine andere Art Metalcore zu spielen, gegründet. Dann ging es recht fix – vier Monate später fand man sich im Studio wieder, um die erste EP Shake it, Shake it! aufzunehmen. Im November 2012 wurden dann direkt zwei EPs aufgenommen, zum einen die mir vorliegende Scheibe Tales Of The Brokenhearted, welche die erste Veröffentlichung der beiden Platten darstellt (die zweite wird nach Angaben der Band irgendwann im Frühling veröffentlicht).

Stellt sich nur die Frage, ob nach so kurzer Zeit bereits etwas wirklich Produktives bei den Aufnahmen herauskommen kann? Bei einigen Bands (siehe als Beispiel die Österreicher von Devastating Enemy) klappt das durchaus, bei anderen wäre es besser gewesen, noch ein wenig miteinander zu proben und erst nach einem besseren Kennenlernen Platten auf die Hörerschaft loszulassen.

Bei Cold Feet Control hätte etwas Geduld definitiv nicht geschadet. Die Stücke – mit Ausnahme des ruhigen Walls Between Us – sind ziemlich gleichklingend im Hardcore/Screamo-Stil und meiner Meinung nach kein neuer heller Stern am Himmel der genannten Genres.

Auf das Thema „Innovation“ möchte ich jetzt lieber nicht zu sprechen kommen, denn sowohl das Spiel zwischen Screams und Clean Vocals als auch die Einbeziehung von elektronischen Beats und diversen Keyboard-Spielereien ist nicht wirklich neu. Hat man doch alles irgendwie schon mal gehört.

Fazit: Man kann es drehen und wenden wie man will: Neu ist das, was Cold Feet Control auf ihrer EP Tales Of The Brokenhearted präsentieren, nicht. Die sechs Finnen machen ihr Handwerk an sich nicht schlecht, doch es fehlt ein gewisser Abwechslungsreichtum und eine durchgängige Härte, die nicht immer und immer wieder durch den zu soften Gesang ausgebremst wird.

Anspieltipps: Project Horizon

Bewertung: 6 von 10 Punkten



Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 1,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben