Artikel » Interviews » Adorned Brood Artikel-Infos
   

Interviews   Adorned Brood
09.01.2013 von ric1452

Artist: Adorned Brood

Herkunft: Neuss, Deutschland

Genre: Pagan Metal

Label: Massacre Records

Link: www.adornedbrood.de

Bandmitglieder:

Gesang, Bass – Frost
Gitarre – Thorsten
Gitarre – Jan Jansohn
Flöte - Anne
Keyboard – Niklas Enns
Schlagzeug – Mischa



Time For Metal / Ric:
Ich begrüße euch von Adorned Brood mit einem Asenheil und Vanensegen und bedanke mich herzlich, dass ihr zwischen euren Schlachten überall
auf der Welt Zeit für dieses Interview habt.

Zuerst einmal möchte ich euch fragen, wie zufrieden ihr mit eurem neuen Album Kuningaz seid und was euer Lieblingssong der Scheibe ist?


Adorned Brood / Frost:
Ich kann jetzt nur für mich sprechen aber ich weiß, dass wir alle sehr zufrieden sind mit Kuningaz. Mein persönlicher Lieblingssong ist We are Legion. Der hat eine sehr große Bedeutung für mich, nicht nur musikalisch sondern auch textlich. We are Legion drückt für mich den Zusammenhalt innerhalb der Band aus.



Time For Metal / Ric:
Bei uns habt ihr mit 9 von 10 Punkte bekommen - was sagt ihr zum Review?


Adorned Brood / Frost:
Erstmal danke für die gute Bewertung!!! Es freut uns, dass wir so viel gutes Feedback bekommen und euer Review liest sich toll.glücklich Es freut uns auch, dass ihr euch das Album – wie man dem Review entnehmen kann – mit Freude mehrmals angehört habt.



Time For Metal / Ric:
Nächstes Jahr steht dann wohl eine große Tour an, um Kuningaz ein wenig zu promoten, aber wir groß wird diese sein? Ihr seid jetzt gerade in Brasilien, was nun nicht unbedingt für deutschen Pagan Metal bekannt ist. Daher sollte man auch an anderen exotischen Orten mit euch rechnen können, richtig? Als Däne muss ich euch fragen, ob Dänemark doch hoffentlich auch auf eurer Tourliste steht?


Adorned Brood / Frost:
Eine Tour ist in Planung aber es steht noch nichts fest, deshalb dürfen wir hier auch noch nichts bekannt geben.zwinkern Eines ist für uns aber klar, wir wollen nächstes Jahr öfter im Ausland spielen.



Time For Metal / Ric:
Wie seht ihr eigentlich die Weiterentwickelung von Noor über Hammerfeste bis hin zu Kuningaz? Ihr habt enorme Fortschritte gemacht, doch wie kamen diese zu Stande? Gab es spezielle Inspirationsquellen?


Adorned Brood / Frost:
Eine schwere Frage. Beim Songwriting ist nicht immer alles geplant bzw. planbar. Wir haben uns allerdings vorgenommen, wieder mehr akustische Parts mit einfließen zu lassen. Unter anderem knüpfen wir damit an unsere älteren Aufnahmen aus der Asgard Zeit an. Außerdem hatten wir dieses Mal Unterstützung von dem Bratschisten Mario Pontigo, der die CD mit seinen schönen Melodiebögen um einige akustische Elemente bereichert hat.
Unser neuer Drummer Mischa zeichnet sich hingegen unter anderem dafür verantwortlich, dass das neue Album deutlich härter geworden ist, als die bisherigen. Vielleicht ist gerade der Kontrast zwischen ruhigen Akustikparts und harten Metalriffs dafür verantwortlich, dass Kuningaz sehr ausgewogen klingt.



Time For Metal / Ric:
Jetzt wo das neue Album raus ist, besteht natürlich großes Risiko, dass viele sich die Platte illegal herunterladen. Was haltet ihr von Filesharing?


Adorned Brood / Frost:
Ich denke, dass kleinere Bands davon durchaus profitieren und bekannter werden können. Grundsätzlich wird durch Filesharing die Musikindustrie finanziell geschädigt wodurch es schwieriger wird Musik zu machen, ordentlich aufzunehmen und zu veröffentlichen.



Time For Metal / Ric:
Und wie steht ihr allgemein zu den modernen Kommunikationsmitteln wie Twitter, Facebook, etc.?


Adorned Brood / Frost:
Die modernen Komunikationsmittel bieten die Möglichkeit, mit den Fans (fast) persönlich in Kontakt zu treten. Das ist echt toll. Wir haben zum Beispiel auf Facebook bereits viel positives Feedback zu „Kuningaz“ und unseren Auftritten direkt von den Fans erhalten. Außerdem bekommen wir viele Fotos von unseren Gigs geschickt, die wir sonst vielleicht nie sehen würden.glücklich Andererseits kam man früher auch durchaus ohne diese Medien aus.



Time For Metal / Ric:
Zurück zum Live-Geschehen: Wie bereitet ihr euch auf Konzerte vor? Yoga, Biertrinken, Videospiele, Aufwärmübungen oder etwas ganz anderes? Habt ihr spezielle Rituale, die einfach sein müssen?


Adorned Brood / Frost:
Da geht jeder auf seine Art dran. Ich z.B. muss vorher meine Ruhe haben und mich geistig, mit nem Bier in der Hand, auf das Konzert vorbereiten. Ich versuche immer, ein bisschen zur Ruhe zu kommen, bevor ich dann auf der Bühne alles gebe.



Time For Metal / Ric:
Zum Thema Getränke auf der Bühne möchte ich euch fragen, was ihr denn vor und während eines Auftritts so trinkt? Met oder doch eher Wasser?


Adorned Brood / Frost:
Ich als Sänger trinke auf der Bühne Wasser. Bei den letzten Liedern gönne ich mir dann auch mal ein Bier. Thorsten und Niklas trinken gerne Bier und der Rest trinkt, soweit ich weiß, auch Wasser.



Time For Metal / Ric:
Und nach einem Konzert lasst ihr es dann richtig krachen oder wollt ihr doch eher eure Ruhe und den Abend einfach nur ausklingen lassen?


Adorned Brood / Frost:
Das entscheiden wir ganz spontan. Es kommt vor, dass wir es richtig krachen lassen, es kommt aber auch vor, dass wir langweilig sindzwinkern und den Abend bei Kerzenschein und romantischer Musik ausklingen lassen.zwinkern





Time For Metal / Ric:
Abschließend noch ein wenig zu eurem neuen Werk, denn unsere Leser wollen sicherlich auch eure Meinung zu den verschiedenen Stücken hören. Wie wäre es also mit einem kleinen Track-By-Track-Review eurerseits?


Adorned Brood / Frost:
Kuningaz der Titeltrack ist der erste Song auf der CD und es war auch der erste Song, den wir im Songwriting-Prozess fertiggestellt haben. Für mich ein Song der stark an unsere älteren Alben erinnert. Call of the Wild ein starker nach vorne gehender Song mit einem geilen Refrain. Live kommt der Song richtig gut an. Victory or Valhall ist wahrscheinlich der modernste Song auf dem Album und hat meiner Meinung nach auch den stärksten Refrain. (Einer Meiner Lieblingssongs auf Kuningaz) Men! Ist ein Song, den man textlich nicht zu ernst nehmen sollte und der musikalisch voll nach vorne geht. Men! Ist sozusagen unser Sauf- und Funsong auf Kuningaz. Just a Fight klingt nach dem, was der Titel verspricht: Schnell
und kompromisslos aber auch melodisch und schön. Wie eine wunderschöne Frau die dir den Marsch blästzwinkern We are Legion ist mein absoluter Lieblingssong auf Kuningaz. Wenn ich diesen Song höre oder spiele bekomme ich eine Gänsehaut, weil der Text und die Musik uns als Band widerspiegeln. Mein Wunsch wäre es, zu diesem Song ein Video zu drehen.



Time For Metal / Ric:
Das letzte Wort gehört euch und ihr könnt den Fans und Lesern einfach mal alles sagen, wozu ihr gerade Lust habt.


Adorned Brood / Frost:
Wir bedanken uns bei euch, dass wir dieses Interview beantworten durften. Einen Riesengruß an unsere Fans. Ohne euch wären wir nichts! Wir hoffen, euch auf einem unserer Konzerte begrüßen zu dürfen. Stay Brood!!!



Time For Metal / Ric:
Ich bedanke mich nochmal herzlich bei euch, dass ihr Zeit für dieses Interview habt und wünsche euch alles Gute in der Zukunft! Rise and Fall!


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 1,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben